Hallo liebe Besucher meiner Homepage

 

 

Das bin ich, Karin, mit unseren 8 Vierbeinern.

(Eigentlich sind es ja 13 Vierbeiner, da wir noch 5 Katzen haben :-) )

 

Nach vielen Jahren mit vielen Seminaren, Kursen, Lehrgängen und dem Trainerschein für Dogfrisbee hat es nun endlich das Schicksal gut mit mir gemeint und ich bin über Teilnehmer an einer meiner Übungsstunden (welche nunmehr sehr sehr gute Freunde geworden sind) auf den HUndeplatz Kleinpienzenau aufmerksam gemacht worden.

Hier habe ich nun mein "zu Hause" gefunden und habe endlich einen Platz zur Mitbenutzung wo ich all das machen kann was ich mir immer gewünscht habe.

Danke an den ehemaligen Dobermannverein Kleinpienzenau, dass es so ist, wie es ist.

 

Mittlerweile hat sich eine sehr nette Truppe eingefunden, welche wöchentlich zu den verschiedensten Übungsstunden kommt.

Hier mal mein Dank an meine "Schäflein", welche mir Ihr Vertrauen schenken.

 

Ich würde mir wünschen, dass ich 1997, als wir unseren ersten Hund bekamen, schon das gewusst und erfahren hätte, was ich heute weiß. Wir hätten uns mit der Erziehung und dem Umgang mit unserem Dackel-Spitz-Mischling "Dusty" um vieles leichter getan.

 

Unerfahren wie man als Ertshundehalter nunmal ist, haben wir uns einem Hundeverein angeschlossen, in dem die damals üblichen Sitten der Hundeerziehung angewandt wurden. Details spare ich mir hier zu erwähnen.

Nur soviel aus heutiger Sicht schonmal gesagt: ...geht gar nicht. Aber wir wussten es halt nicht besser und dachten uns das wird schon alles seine Richtigkeit haben.

Dusty und Banjo mussten durch diese harte Schule gehen; bitte verzeiht uns.

 

Unser Wunsch ist es, unsere Erfahrungen aus 20 Jahren Hundehaltung, vielen weiterbildenden Seminaren und einer Unmenge an Büchern an unsere Teilnehmer weiterzugeben um den Teams aus Mensch und Hund eine schöne und  angenehm entspannte Zeit zu ermöglichen.


Dusty mit unserer Tochter Julia (2009)


Unser Banjo :-(

Ein toller Kerl und echter Kumpel.

Leider schon über der Regenbogenbrücke.

Ein Schmerz der nie vergehen wird.


Dusty, Banjo und Sina

Unsere Königin Sina ganz im Gewand des Golden Retrivers.

Banjo und Sina waren stolze Eltern von 7 Babys.

Sina darf mit Dusty und Banjo im Hundehimmel glücklich sein.


Die stolze Mama mit Ihrem Nachwuchs

Sandy

Die kleine Maus ist damals bei uns geblieben.

Alle anderen Babys haben neue ganz liebe Eltern gefunden.

Auch Sandy ist leider schon bei Ihrer Mama, bei Papa und Dusty im Hundehimmel.


Finley unser Gigolo (ein Bild aus jüngeren Jahren aber soooo süss)

Charmant durch und durch und schon als kleiner Mann immer ums gefallen bemüht.

Frisbee, hoopern, longieren.. gib mir eine Aufgabe und ich löse diese..

 

Finley und Sandy dürfen sich auch stolze Eltern der beiden Damen Lina und Lesley nennen.

 

 


 

 

 

 

Unsere Lesley

Kuschelmonster und frisbeeverliebt

Wie die Gene so spielen, ist weder bei Ihr noch bei Lina irgendeine Verwandtschaft zu Papa-Aussie (Finley) zu erkennen.

Omas und Opas Gene schlagen durch.

Hooper, Frisbee, Longieren; in der Gruppe macht alles Spass

 

 

Lina

Da soll noch einer sagen, dass man keine Geschwister aus einem Wurf nehmen oder behalten soll.

Die beiden wissen nicht dass Geschwister normalweise auch mal streiten, passen aber sehr gut auf, sollte sich dem "Rudel" ein  "Eindringling" nähern.

Frei nach dem motto: Mia san mia :-)

Ein Frisbee- und Hooperjunkie wie alle anderen auch. macht aber auch bei allen anderen Beschäftigungen mit. Auch bei Blödsinn (hihi).


 

 

Spiky

Hätte eigentlich ein Langhaar-Chihuahua werden sollen, hat es sich aber dann wohl anders überlegt.

Chillen ist die bevorzugte Variante das Leben zu geniessen. Von dem kann man noch was lernen.

Geht es aber in den Hooperparcour geht der kleine ab wie Schmidt`s Katze.

 

 

 

Er kann aber auch anders.

Besonders wenn hoopern angesagt ist. Dann wird volle Kanne um die Tonnen und durch den Tunnel gepest. Da geht er ab wie Schmidt`s Katze.

Aber dann wieder chiiiiiiiiillllllllllen.

Ein süsser Knopf.


Sheela Principessa

Unser Mäuschen Tumirnichtsichtudirauchnix.

Hund, Katze, Hase, jedes Lebewesen ist mein Freund. Egal wieviele Beine und wie groß.....ich liebe die Welt und das Leben.

Egal was du mit mir machst oder spielst....alles ist super....alles macht Spass... und ich bin die beste Freundin und Spielgefährtin von Sammy, MEINEM Bodyguard


 

Sammy (Bodyguard)

Wie...du hast mich gerufen als ich die Pfütze gerast bin???

Es gehört zu meinem Job durch regelmässige Kontrolle der Grundstückstückgrenze alles zu sichern. 

Ungeliebtes Getier wie fremde Katzen wird aus unserem Garten und der Postbote wird vor dem Garten verscheucht.

Ganz meinem naturell entsprechend sind alle beweglichen Teile besonders zu beobachten und zu hüten. Egal ob dies Frisbees, Wasserflaschen und anders Gespiel ist.

Wir lieben Ihn.. einfach.

Ein tolles Mitglied in der Gruppe, der seinen Job hat.

 

Mein Baby und ich.

Eng umschlungen so oft es nur geht.


 

 

Amira (Zwetschgo, Wuggi,.....)

Unser Nesthäkchen, eine kleine Langhaar-Chihuahua-Dame.

Die kleine Maus hat es perfekt verstanden sich innerhalb kürzester Zeit in die Gruppe zu integrieren. Mit einer Vorsicht und einem Gespür für die Dinge, welche wir (bei nun doch schon vielen Welpen die wir hatten) noch nicht erlebt haben. Danke an Ingrid, die Züchterin, für die gute Sozialisierung.

Ein kleiner Schatz.

Zu guter Letzt (zumindest Stand 11/2017):

Unsere kleine Finja.

Auf dem Bild gerade einen Tag bei uns und hat schon Ihr Herz verschenkt. Unsere Herzen zu erobern war eine der leichtesten Übungen für Sie.

Die kleine Maus ist eine "Goldie"-Dame und mit einer unglaublichen Intelligenz versehen.

Ihr anfängliche Unterwürfigkeit hat sich mittlerweile gelegt und Sie hat Ihren Platz in der Gruppe auch schon gefunden. Natürlich wurde Ihr dieser Platz von den sieben anderen Kollegen zugewiesen und wir haben diese Entwicklung auch mit grosser Spannung verfolgt und sind nur eingeschritten wenn es drohte für die kleine wirklich ernst zu werden. Aber mittlerweile ist alles gut und alle Vierbeiner haben nach anfänglicher (verständlicher) Aufregeung Ihre Ruhe wieder gefunden.

Finja ist übrigens die Busenfreundin von Amira.

Wir freuen uns sehr auf viele tolle Jahre.

So, nun hab ich euch alle unsere Lieblinge vorgestellt, mit denen wir in den letzten 20 Jahren vieles vieles erleben durften.

Besonders die Zeiten, wo wir uns von dem einen oder anderen verabschieden mussten waren natürlich die schwersten. Aber all die Jahre in denen alle glücklich und gesund waren helfen über diese Momente hinweg, auch wenn der Schmerz über den Verlust eines geliebten Tieres nie ganz vergeht.

 

Seit immer gut zu euren Hunden, auch wenn sie euch manchmal ärgen.

 

Denkt immer daran:

Sie machen nichts absichtlich, sondern handeln immer aus einer Intuition heraus.

 

Und:

 

Der Hund schenkt euch sein Leben und seine Liebe und ist euch treu bis zum Tod.

 

Eure Karin